Vintage Täschen

Heute geht es auf meinem Blog um ein Thema, was eigentlich schon gestern online kommen sollte. Leider habe ich an meinem ersten Projekt dann doch kleinere Fehler entdeckt, welche für mich nicht gingen. Also habe ich heute ein zweites Projekt genäht und bin weitaus mehr zufrieden! 

Bambus Henkel als Highlight



Also mein Entwurf zu diesem Thema war eine Eckige Tasche, welche nach unten hin ein wenig breiter wird. In einem dunkelbraunem Kunstleder. Doch nachdem ich diese dann genäht habe, war ich beim nähen schon total unzufrieden. Also neuer Versuch. Mein zweiter Versuch gelang dann ohne Probleme und ich war echt zufrieden. Am nächsten Tag auf der Arbeit dann die Entdeckung erster Fehler und ein schlechtes Gefühl im Bauch. Also genauer nach geschaut und noch einen Fehler entdeckt. Zwei sind wirklich einer zu viel also habe ich mich heute dann an den dritten Versuch einem Henkel eine schöne Tasche zu schenken gewagt.







Diesmal habe ich mich an einer Ledertasche in einem Orangeton orientiert. Natürlich ein wenig abgewandelt und nach meinen Wünschen verändert. So habe ich eine Klappe benutzt und dort den Henkel befestigt, anstatt wie das Vorbild ein Taschenbügel zu verwenden. Außerdem habe ich auf die aufgesetzte Tasche verzichtet und als längeren Träger eine goldene Kette anstatt einen Kunstlederriemen. 








Ganz bestimmt ist diese Tasche nichts für jeden und auf keinem Fall nach dem Geschmack meines Freundes. Allerdings mag ich sie so sehr, dass mir das dann doch relativ egal ist. 

Übrigens das Innenfutter ist in einem kräftigen Rot! Ein absoluter Hingucker


Meinungsverschiedenheiten


Es gibt eben Geschmäcker die gehen auseinander. So die Geschmäcker von mir und meinem Freund. Er mag eher Boyfriend Jeans und Booties. Ich mag eher Röcke und ankle Boots. Er mag es eher schlicht. Ich mag es eher schick. So kommen wir also bei den Dingen die ich mir nähe sehr selten auf einen gemeinsamen Nenner. 
Gut nur, dass er mich so lässt wie ich bin und an den richtigen Stellen einfach den Mund hält und seine Meinung runter schluckt. 

Natürlich sagt er manchmal Dinge wie 'ich kann deine Hosen nicht mehr sehen, alle gleich' oder 'joa ist halt ein weiterer Rock in deiner Sammlung' aber darüber lache ich meistens weil ich ihn schon irgendwo verstehen kann. *hihi*


Geht es euch ähnlich und was sagt ihr zu meiner neuen Tasche?



Liebe Grüße
eure Julia


Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Der Sommer Typ und die Farbenlehre

Schlicht ist nicht immer langweilig