Nähen und alles was dazu gehört

Heute geht es auf meinem Blog mal weder um etwas genähtes noch um einen neuen Look. Es geht um all die kleinen Problemchen, die das Nähen mit sich trägt.

Wie teilt man sich richtig auf?


Früher habe ich tatsächlich jeden Tag genäht und alles um mich herum vergessen und vernachlässigt. Für mich gab es nur noch meine Nähmaschine, Nadel und Faden nach der Arbeit und am Wochenende. Ich war echt wütend wenn ich einen Tag mal nicht genäht habe. Ich brauchte nähen um glücklich und gut drauf zu sein. 

Nun nach knapp 2 Jahren haben die Tage an denen ich nähe sich zwar halbiert, doch sonst ist alles beim alten. Wenn ich nähe dann richtig und dann habe ich absolut kein Zeitgefühl mehr, als würde ich es ablegen wie eine Uhr oder ein Armband. Auch beim Feingefühl hadert es bei mir. 
Wenn etwas nicht klappt und man mich versucht auf zuheitern werde ich stinksauer. Ich möchte mich auf mein misslungenes Werk konzentrieren. Heraus finden wieso es nicht geklappt hat und am besten noch einen zweiten Versuch starten.

Eben all diese Eigenschaften sorgen oft für ein wenig dicke Luft im Haus Fashionfight. Natürlich sind all die sanften Sprüche und die Gesten nur gut gemeint, doch fasse ich sie in so Momenten falsch und negativ auf.

Auch die gemeinsame Zeit leidet ein wenig unter meinem Hobby. Mal eben schnell abends ein Kissen nähen wird eigentlich immer zu 'oh da ist noch Stoff, ich glaube ich nähe noch eine Tasche'. Gesagt wird es von mir eher selten da ich mich in einer Art Tunnel befinde, das ist meine kreative Phase. Die Tür öffnen und bescheid sagen? Nein, meine Nähmaschine ruft ja schon!

Ich denke es geht vielen so. Ob nun mit diesem Hobby oder einem anderen. Teilt der Partner dieses Hobby nicht wird es immer schwer und mal ehrlich, wenn mein Freund auch nähen könnte würde es wahrscheinlich nur noch schlimmer werden *haha*.

Ich dachte mir ich schreibe diese Gefühle und Probleme mal nieder und teile sie mit euch.
Achso und eine Besserung ist übrigens nicht in Sicht, denn ich als bekennende Zicke und manchmal sehr emotional habe noch keinen guten Mittelweg finden können.

Doch in Endeffekt ist zwischen mir und meinem Freund auch sehr schnell alles wieder gut, denn die Zeit die man dann zusammen verbringt, möchte man ja auch nicht mit Streit verbringen :)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Vintage Täschen

Der Kampf geht in die nächste Runde

Schlicht ist nicht immer langweilig