Labels

Sonntag, 2. Juli 2017

Wasserratte?

Heute dreht sich alles um mein liebstes Hobby (wenn man es so nennen kann), sobald es draußen kühl wird. 

Baden. 



Ich bin unglaublich froh, dass in unserer jetzigen Wohnung eine Badewanne vorhanden ist. Mein Freund könnte drauf verzichten, ihm fehlt die schöne Dusche. Ich gebe zu, im Sommer ist eine Dusche schon sehr von Vorteil, doch ich nehme ihr fehlen gerne in kauf. Es geht um meine Badedüfte, worauf ich schwöre und was nicht sein muss. 

Am meisten Wert lege ich auf schönen sinnlichen Duft. Auf Schaum hingegen könnte ich wirklich gut verzichten. Doof nur, dass es manche Düfte eben nur mit Schaum gibt. 

Nun aber zu meinen Top 3


1. Badesalz



Man gebe mir ein gut riechendes Badesalz und ich bin unendlich glücklich. Vom Preis her sind sie nicht ganz so günstig, doch der Preis lohnt sich. Hier habe ich eben auch das Glück, dass fast kein Schaum vorhanden ist. 


2. Badelotion



Ich weiß nicht einmal ob man sie wirklich so nennt, im Laden stehen sie unter Schaumbad. 
Den intensiven Duft und der wohltuende Schaum (Ja auch wenn ich ihn nicht unbedingt bräuchte) sind ein super Team und entführen einen in ferne Länder.

3. kleine Tütchen



Als ich diesen Blogbeitrag vorgeschrieben habe, hieß die Überschrift noch 'Badesalt in Tüten' doch ich habe erst vor kurzem entdeckt, dass es auch andere Dinge in Tüten zu kaufen gibt als Salz. So zum Beispiel das Sprudelbad von Dresdener Essenz, welches ihr hier auf meinem Foto auch seht. 

Abwechslung liebe ich und habe ich unheimlich gern. Mit dem Preis sind sie allerdings teurer als die anderen Produkte. Klar kostet eine Tüte nur knapp einen Euro, doch ist eben auch nur für ein Vollbad. Die anderen Produkte reichen da schon für viel mehr. Manchmal wandert solch ein kleines Tütchen aber trotzdem in meinen Einkaufswagen.



Was benutzt ihr am liebsten?


Lieben Gruß
Eure Julia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schon gesehen?