Labels

Montag, 12. Juni 2017

SnapPap - skinny Jeans - T-Shirt

Heute geht es auf meinem Blog um ein reines Outfit of the day. Wobei, okay, es hat sich ein kleines Plus in den ootd Beitrag geschlichen und zwar ein neues Teil in meiner Garderobe. 
Doch fangen wir erst einmal mit meinem Look an. 

Check the Look



Mein Look ist eigentlich ganz schlicht und unspektakulär. Ich habe heute meine neue graue skinny Jeans von NewYorker mit einem neuen Shirt mit V-Ausschnitt kombiniert. Das Shirt hat einen Sternendruck. Ich liebe es sehr, da ich den Stoff mehr als wunderschön finde. Ach ja zusätzlich zum Shirt und als Unterstreichung des rockigen Looks griff ich wie so oft zu meiner Jeansjacke von H&M. Sie ist bestimmt schon 6 Jahre oder älter, doch lieben tue ich sie noch wie am ersten Tag und seien wir mal ehrlich, Jeansjacken werden doch schöner je länger man sie trägt.















Bei den Schuhen entschied ich mich für ein älteres Modell von mir. Es handelt sich um Sneaker in Metallic und mit Schlangenmuster. Ja ich gestehe, ich habe eine Schwäche für Schlangenprint. Die Schuhe waren von Tamaris und ein Geschenk meines Freundes. 

Wer sich fragt 'Wo sind denn ihre Nikes' dem sei gesagt, es gibt sie noch und sie werden immer noch sehr von mir geliebt und geschätzt. Doch müssten sie erst einmal wieder auf Vordermann gebracht werden und da dies nicht mit normalem 'Schuh-Putzzeug' geklappt hat, muss ich mir nun was anderes einfallen lassen.

Soviel zu meinem Look. 
Nun kommen wir zu meiner neuen Tasche aus SnapPap. 

black Edition und Jaquardbänder im Ethnolook. 


Es ist der normale Taschenschnitt. 



Also zwei Rechtecke mit kleinen ausgeschnittenen Quadraten an beiden unteren Kanten der Taschen. Das selbe beim Innenstoff, noch Jaquardband als Halterung für die Kordel, nein den Träger. Dann noch ein Magnetknopf als Verschluss. Als Highlight und Eyecatcher habe ich einige Banden des Jaquardbandes waagerecht angebracht. Außerdem schmückt eine kleine Quaste in der Farbe altrosa eine Halterung. 

Die Tasche ist für Menschen wie mich. Die ihr Hab und Gut so sehr minimiert haben, dass es selbst in solch einer kleinen Tasche Platz findet. Lediglich Essen und Trinken haben in dieser Tasche leider keine Reservierung. Außerdem müssen Jacken- oder Hosentaschen für das Handy vorhanden sein. Außer man entscheidet sich für Deo und Parfum in mini Größe, dann hat selbst mein Handy Platz.

Als Träger habe ich eine Kordel gewählt. Sie ist momentan schlicht schwarz, doch kann es auch sein, dass ich sie ab und an mal wechsel. 

SnapPap und ich, dass ist eine ewige Liebe und ein ewiger Kampf. Schon oft habe ich mich an SnapPap versucht und noch nie wurde es so, dass ich damit zufrieden war. Immer hatte ich was zu meckern und es sah eben nie 'professionell' aus. Das Wort professionell ist natürlich auch eine weite Spanne, doch für mich ist diese Tasche gut genug um sie draußen tragen zu können.


Wer hat Lust auf ein DIY zu einer solchen Tasche mit anschließendem Gewinnspiel?Lasst es mich wissen!

Lieben Gruß
Eure Julia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schon gesehen?