Darf ich vorstellen? Das ist Chloe

Eigentlich bin ich bequem und shoppe die Schnittmuster von Stoff&Stil. 
Sie kosten zwar fast 5 € doch muss man nichts mehr ausschneiden und zusammen kleben. Wenn mein Blogbeitrag bereits so beginnt, weiß man, dass ich dieses mal zuschneiden und kleben musste. Bevor ich euch jedoch meine Ergebnisse zeige, kommt nun erst einmal eine kleine Vorgeschichte. 



Die schwere Geburt von Chloe


Mein Freund kaufte vor kurzem einen Drucker, weil ich ihm immer in den Ohren hing, dass ich auch mal Schnittmuster zuhause ausdrucken können möchte und er zudem bereits einige Male woanders welche für mich ausdrucken musste. Da ich bei Facebook in der Gruppe von Pattydoo bin und mich die Chloe schon dort sehr überzeugt hat, habe ich sie mir geholt und nur einige Minuten danach das Schnittmuster als PDF erhalten. Der erste Schock kam mir bei der Seitenanzahl. 52 Seiten ist schon happig. Der zweite und schlimmere Schock kam bei Seite 32, als der Drucker einfach nichts mehr machte und mein Freund erst einmal schauen musste woran es lag. Nach einiger Zeit wusste er dann, dass der Drucker aus irgendeinem Grund keine Verbindung mehr zu unserem Computer hatte. 
Als die letzten Seiten dann auch da waren, begann das nie endende ausschneiden und zusammenkleben. Zwei Stunden hat mich das ganze Debakel gekostet, doch es hat sich wirklich gelohnt! Das nächste Schnittmuster wird allerdings im Copyshop ausgedruckt, sonst sind die Patronen auch schon leer und 20 € weg. 

Die Schöne


Chloe ist ein schönes, elegantes und doch sehr bequemes Kleid. Der Rock hat eine schöne Tulpenform und überzeugt durch zwei Falten sowie zwei seitliche Eingriffstaschen. Das Oberteil hat Brustabnäher. Man kann es mit kurzen oder langen Ärmeln nähen oder man entscheidet sich nur den Rock zu nähen. Wie ihr merkt ist das Schnittmuster sehr wandelbar und kann auf 1000 anderen Wegen interpretiert werden. 



Möchte man es schick greift man zu Spitze oder einem schicken Unistoff in glänzender Optik. Möchte man es sportlich so entscheidet man sich für Sweat oder Jersey. Möchte man allerdings ein wenig 'Aufregung' und etwas Extravagantes so spielt man mit Farben, Mustern, Patches und Co. 

Wie ihr raushört bin ich mehr als überzeugt von der lieben Chloe und habe auch gleich mal vier Exemplare genäht. 



  1. Weiblich verspielt mit gemustertem Oberteil und rosa/pinkem Rock
  2. zurückhaltend mit weißem Oberteil gemustert mit schwalben und schlichtem schwarzen Rock
  3. kindlich naiv mit staublilanem Oberteil und weißem Rockteil gemustert mit Federn in rosa
  4. sportlich mit grauem Oberteil und dunklblauem Rock gemustert mit Dreiecken

Ihr seht, man kann alles aus diesem Schnitt machen und es folgt auf jedenfall noch eine Variante im Boho chic Style. 

Seit ihr auch schon dem Chloe-Warn verfallen oder seit ihr euch noch unsicher?

Lieben Gruß
Eure Julia

Kommentare

  1. Das rosa Kleid gefällt mir am besten, am zweit-besten, dann das mit dem lila Top.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankesehr! Mein persönlicher Favorit ist auch das mit dem rosanen Rock :)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts