Jogginghose Nr. ³

Heute geht es auf Fashionfight 
wie man dem Titel schon entnehmen kann um meine dritte Jogginghose. Diesmal mit anderen Taschen und aus zwei Farben. Was für Taschen ich gewählt habe, zu welchem Stoff ich griff und was ich noch verändert habe, jetzt!

Jogginghose, die Dritte.

Ich habe euch ja bereits zwei Jogginghosen präsentiert. Den Anfang macht letzte Woche Montag die schwarze mit den Reißverschluss Taschen und dem dicken Strickbund (klick), danach folgte Vorgestern die graue Jogginghose clean ohne Taschen mit einem schmalen weißen Bund (klick). Heute zeige ich euch meine dritte Jogginghose. Ob es die letzte sein wird? Hm.. ich weiß nicht. 

Ich entschied mich bei Nummer 3 für einen blauen melierten Sweatshirt Stoff. Nachdem gestern ein Versuch kläglich gescheitert ist, da ich erst zwei rechte Beine genäht habe, sie nach dem auftrennen und neu Zusammennähen zu eng saß und nachdem ich dann versuchte es mit sogenannten Balken an den Seiten zu retten, sie dann nach Männerhose schrie, probierte ich es heute noch einmal mit den seitlichen Eingriffstaschen. Ja, diesmal hat es perfekt geklappt und ich kann nun wieder ruhig schlafen gehen. 

Kennt ihr das, wenn ihr etwas nicht hin bekommt und euch das dann solange wurmt, bis es endlich hinhaut ? 

Damit die Taschen noch ein wenig mehr raus stechen und eine Herausforderung natürlich nicht genug ist, entschied ich mich für weißen Jerseystoff für die Taschen. Wer sich jetzt fragt was hier die Herausforderung ist, es liegt auf der Hand. Hätte ich zu dem gleichen Stoff gegriffen hätten sich kleine Fehler nicht sofort bemerkbar gemacht, bei diesem farblichen Unterschied jedoch sofort. 

Den Bund habe ich diesmal ein wenig breiter gemacht und die Ösen ein wenig weiter auseinander gesetzt. 


Wieso reißen die Ösen nicht aus?


Wer sich fragt wie ich den Stoff verstärke, damit die Ösen beim ersten Zusammenziehen nicht ausreißen, dem sei gesagt, meins ist nicht die 'schicke' Variante, aber sie ist effektiv. 

Ich bügele erst einmal eine Vlieseline auf, wichtig! bügeln, sonst kann es vorkommen, dass der Stoff trotzdem reißt. Dann lege ich zur weiteren Verstärkung noch ein Stück Lederimitat auf die Vlieseline und schlage die Ösen durch alle drei Lagen. Bis jetzt hat es bei jeder Jogginghose ohne Probleme gehalten. Selbst dem Extremtest meines Freundes hat die Variante stand gehalten. War ja auch seine Idee mit dem Lederimitat.

Die Bündchen habe ich wie bei der grauen Hose weg gelassen und den Stoff zweimal nach außen geklappt und mit einem Zickzack Stich an beiden Nähten fest genäht. 


Kommentare

Beliebte Posts