Labels

Freitag, 14. April 2017

Jeanskleid im Shirtlook

Heute präsentiere ich euch mein neues Jeanskleid. 
Ich habe schon länger mit einem Kleid aus Jeans geliebäugelt und mir auch schon die ein oder andere Inspiration geholt. Es sollte ein lässiges Kleid sein, eine Art verlängertes Shirt. Nun habe ich mich getraut und meine Idee an der Nähmaschine umgesetzt. 


Auch im Sommer greif ich zu Jeans


Ich mag Jeans unglaublich gerne, ob als Jacke, als Hose oder eben als Kleid. Jeans Hosen habe ich unglaublich viele in verschiedenen Ausführungen und Farben. Auch Jeans Jacken besitze ich zwei Stück. Eine davon habe ich selbst aufgepimpt, diese könnt ihr hier begutachten. 

Die Art des Kleides und was ich verändert habe


Bei meinem Kleid entschied ich mich für einen hellen Jeanston ohne Waschung oder ähnliches. Der Stoff hat für Denim doch sehr viel Elasthan. Ich griff zu einem Schnittmuster welches eigentlich für ein T-Shirt gedacht ist. Ich habe es ein wenig verlängert und um 4 cm breiter gemacht. Als Highlight habe ich hinten einen 50cm langen weißen Reißverschluss eingenäht, welcher unten durch eine kleine Falte abgerundet wird.





Bei der Länge entschied ich mich für eine Höhe über dem Knie, doch nur so kurz, dass ich mich noch ohne Probleme bücken kann und das kann ich, auch wenn es vielleicht nicht so ausschaut.





Den Kragen habe ich hoch geschlossen aber etwas breiter gewählt, denn wenn es unten kürzer ist, lasse ich oben eher weniger blicken. 

Das schöne an einem Kleid ist, dass man im Prinzip schon angezogen ist. Noch schnell in die Schuhe steigen, die Handtasche über die Schulter werfen und schon ist man fertig. Des weiteren kann man dieses Kleid auch als Rock tragen, einfach ein Pulli oder Shirt drüber und schon wird aus dem Kleid ein Jeansrock. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schon gesehen?