Labels

Sonntag, 9. April 2017

ewiges must have - die Lederjacke -

Heute möchte ich euch teilhaben lassen, an der ewigen Liebe zwischen mir und Lederjacken. Wieso grade Lederjacken? Welche Art mag ich? Welche Lederjacken ibistze ich? und trage ich sie immer?


Wieso grade Lederjacken?


Lederjacken haben immer etwas cooles, etwas lässiges und wirken nie zu overdressed. Sie pimpen jeden Look auf und wirken an jeder Frau. Egal welchen Stil sie trägt und welche Figur hat. Auch die Größe spielt bei Lederjacken keine Rolle. Zudem mag ich die verschiedenen Modelle sehr. Es gibt sie in pastellrosanem Wildleder wodurch sie weiblich wirken, aber auch in schwarz mit Nieten was den Look etwas rockiges gibt. Es gibt Winterjacken aus Wildleder in oversize mit Fell für den Winter und kurze Lederjacken, welche mehr als Accessoire gedacht sind. 

Für mich bedeutet eine Lederjacke wohlfühlen und ist ein Ausdruck von Lässigkeit und Coolness. 


Welche Art mag ich? 


Mein Favorit ist die Bikerjacke. Man erkennt sie durch einen schrägen Reißverschluss. Einen blusenähnlichen Kragen, Taschen mit Reißverschluss und häufig einem Gürtel. Durch den Figurbetonten Schnitt sieht sie weiblich aus. Das Modell an sich ist ein super Kontrast dazu. Durch den schrägen Reißverschluss zaubert sie eine schöne Silhouette.


Welche Lederjacken besitze ich?


Ich besitze drei Lederjacken in unterschiedlichen Farben. Sie sind alle im Bikerstil gehalten und sehr Figurbetont. 

1. schwarz/braune Lederjacke



Die erste Jacke welche ich euch präsentiere, ist auch die erste Jacke welche ich mir geholt habe. Sie war aus der Anfangszeit von Primark also schon einige Jahre her. Ich habe sie schon gehabt, als ich 2012 nach Borkum gegangen bin und dort war sie mein ewiger Begleiter bei Wind und Wetter. Für mich ist diese Jacke dunkelbraun. Mein Freund behaart darauf, dass sie schwarz ist. Wie dem auch sei, trage ich sie nach wie vor sehr gerne und wähle sie immer wieder zu unterschiedlichsten Outfits.


2. khaki farbene Lederjacke



Die zweite im Bunde ist meine Pistaziengrüne, welche erst vor kurzer Zeit bei mir eingezogen ist. Sie ist etwas steifer als die dunkelbraune und sitzt figurbetonter. Sie hat mich durch ihre Passform und die drei Reißverschluss Taschen sehr überzeugt. Die Abnäher an beiden Armen und Reißverschlüsse an den Unterarmen machen die Jacke noch ein wenig aufregender. 


3. weinrote Lederjacke



Die dritte und letzte im Bunde ist meine weinrote Lederjacke, welche wie ihr am Etikett seht schon einiges mitgemacht hat. Ich habe sie mir im November über Kleiderkreisel bestellt. Dort war sie aber noch in einem guten Zustand, was zeigt, dass ich diese Jacke bereits einige Male an hatte. Sie ist kürzer geschnitten als die anderen und hat einen Gürtel am unteren Bund. An den Armen hat sie wie die khaki farbene Reißverschlüsse, welche bei mir allerdings immer zu sind.


Trage ich immer Lederjacken?


Im Frühling und Herbst sind Lederjacken meine erste Wahl nur manchmal greife ich zu einer Jeansjacke. Die Winter auf Borkum habe ich ebenfalls nur mit einer Lederjacke - und damit es wärmer war - einer Jeansjacke untendrunter durch gehalten. Als ich dann wieder im Ruhrgebiet war suchte ich eine schöne gefütterte Lederjacke und fand eine aus hellem Wildleder mit Fell. Diese habe ich allerdings über Kleiderkreisel bestellt und so erst als sie ankam erfahren, dass sie zu eng war. Im letzten Jahr fand ich dann eine weitere gefütterte Lederjacke, auch diese wurde über Kleiderkreisel bestellt und diesmal war es die Farbe welche anders aussah als auf den Fotos. Es ist ein Caramelbraun, überhaupt nicht meins. Doch diesen Herbst werde ich wohl mal durch die Läden gehen und schauen, dass ich eine passende Lederjacke für den Winter finde. 

Also lautet die Antwort wohl ab nächsten Winter Ja! ich trage immer (außer in Ausnahmefälle) eine Lederjacke!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schon gesehen?