Der nächste Schritt ein Shirt nach Schnitt

Das erste Mal


Nein ich erzähle euch nicht von diesem ersten Mal, es geht um ein Shirt. Ich habe mich nämlich gestern zum ersten Mal an ein Schnittmuster gewagt. Natürlich erst einmal ein leichtes mit lediglich zwei Schnittteilen. Die Schwierigkeit hierbei lag im Kragen und den Ärmeln, diese sind mit einem 2,5 cm breiten 'Kragenstreifen' umnäht. Außerdem hat das Shirt einen V-Ausschnitt, welcher zusätzliche Schwere beim anbringen des Kragenstreifens brachte.

Der Schnitt aus der 5ten Ausgabe der Zeitschrift 'Handarbeiten'.


Der Schnitt ist relativ einfach gehalten, aber für einen Anfänger wie mich verbergen sich natürlich auch hier drin ein paar Tücken und Hürden die ich überwinden musste. Alles in allem war es aber einfach zu nähen und schaut am Ende sehr anspruchvoll aus. Ich bin zufrieden mit meinem ersten Versuch und wage mich schon sehr bald an die Schwierigkeitsstufe 2 (dann mit Ärmeln).


Mein Look


Mein Look besteht heute aus einer Biobaumwolljeans von der Marke 'Kuyichi'. Diese Hose habe ich bestimmt schon 4 Jahre und man sieht ihr die vielen Male tragen absolut nicht an !
Ich habe sie mir damals in einer kleinen Boutique auf Borkum geholt und auch einen stolzen Preis dafür bezahlt, doch dieser hat sich schon bis jetzt doppelt und dreifach bezahlt gemacht. Falls ihr der Umwelt auch mal etwas zurück geben wollt und euch sehr für gute Qualität zum relativ kleinen Preis interessiert, kaufen kann man eine solche Hose hier.
Dazu trage ich natürlich mein neues Shirt aus schönem Dunkelblau welches oversize geschnitten ist.
Gelaufen bin ich heute auf weißen Sohlen meiner rot/weiß gestreiften Sneaker, damals von Real zu einem Schnapperpreis von ca. 15 €. Sie hatten beim Kauf weiße Schnürsenkel, doch durch die Dunkelblauen kommt finde ich dieses Maritime noch viel mehr zur Geltung.
Als Tasche wählte ich heute wieder mal meinen Turnbeutel in beige aus Feincord. Es passt einfach alles rein und er ist super bequem zu tragen. 





Nein das Shirt ist nicht schief genäht, durch meine schiefe Wirbelsäule sieht es ein wenig schräg aus, da meine Schulter auf der einen Seite mehr 'hängt' als auf der anderen.


Auch hier zu sehen, aber es gibt weitaus schlimmeres und starke Schmerzen habe ich dadurch auch nicht.



Kommentare

Beliebte Posts