Labels

Sonntag, 3. Juli 2016

Haare aufhellen/ausbleichen mit Hausmitteln

Wer mich auf Instagram hat , der weiß , dass ich mir heute meine Haare mit Backpulver aufhellen wollte. Aber fangen wir die Geschichte von vorne an. 


Ich habe mir Anfang 2016 meine Haare strähnig blond gefärbt , dies machte meistens meine Mutter mit einer extra Strähnenfarbe aus dem Drogeriemarkt. Als ich dann aber befürchtete das ich bald weiß auf dem Kopf bin (da die Strähnen natürlich immer anders verteilt waren und somit immer mehr wurden) färbte ich mir meine Haare beim Friseur braun rötlich.  Sah super aus , auch ohne Grünstich. Weil ich sehr sparsam bin , färbte ich sie mir danach wieder alleine mit einer einfachen Haarfarbe aus dem DM-Markt. Ich färbte sie ein zwei mal komplett ,  vom Ansatz bis in die Spitzen , damit die Farbe auch schön gleichmäßig ist. Irgendwann fiel mir auf , dass meine Längen keinerlei Farbe mehr annehmen und beinahe Honig blond sind. Also entschied ich mich dafür , etwas dagegen zu unternehmen. In meiner Mittagspause ging ich zum Friseur und fragte dort nach. Mir wurde Olaplex vorgeschlagen , das ist eine Behandlung der Haare mit Kuren (kostet 34,95€) dafür hätte ich mir dann allerdings noch ein Kur für Zuhause holen müssen welche mit 20€ zu Buche geschlagen hätte. Da mir das als Sparfuchs natürlich zu teuer war , recherchierte ich im Internet nach Hausmitteln. Ich las überwiegend von Honig , Zitrone , Kamille und Backpulver. Weil mein Freund sagte das wir Backpulver da haben entschied ich mich erst einmal für diese Methode. Doch beim anrühren der Creme sagte mein Freund er würde so etwas nicht ausprobieren und ich kam ins grübeln. Als ich mich dann ein wenig intensiver mit dieser Methode beschäftigte vielen mir viele Ungereimtheiten auf. Die einen sagen 2 Päckchen Backpulver, die anderen sagen 2 Teelöffel , die einen sagen Wasser die anderen sagen Essig. Also wurde mir diese Variante dann doch irgendwann zu unsicher. Ich las also weiter und schaute was helfen soll und wir im Hause haben. Am Ende wurde ich fündig.  Anti Schuppen Shampoo sollte helfen , doch auch hier stritten sich die Geister. Naja aber Schuppenshampoo war halt vorhanden da mein Freund es benutzt und ich probierte es aus. Ich lies es während ich Baden war einwirken und entdeckte braunen Schaum am Badewannenrand , dort wo ich mich angelehnt habe. Es schien also zu klappen.  Nach knapp einer halben Stunde habe ich es dann mit warmen Wasser ausgewaschen und bemerkte auch hier braunes Wasser. Bevor ich mir das Ergebnis aber im Spiegel angeschaut habe benutze ich , nachdem das Wasser klar war noch eine Tiefenaufbaukur. Dann endlich schaute ich mir das Ergebnis bei Tageslicht an und bin erstaunt was es gebracht hat. Noch sind die Haare nass , aber schon hier erkennt man einen gewaltigen Unterschied zu vorher. Seht selbst.  Ich kann es also nur empfehlen und werde es noch ein paar mal durchführen damit ich auf eine erträgliche Farbe zum raus wachsen komme. Ich werde euch natürlich weiterhin auf dem laufenden halten und euch immer mal wieder gute Fotos meiner Haarfarbe (sogut das mit meinem Samsung S5 mini funktioniert) präsentieren damit ihr ein realitätsgetreues Ergebnis seht. 

Zur Sicherheit hole ich mir Morgen noch Silbershampoo und Aufhellerspray für den n Satz da dieser doch noch relativ dunkel ist im Gegensatz zu den Längen. 







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schon gesehen?