Labels

Mittwoch, 13. April 2016

Kreativität und Stoffreste ergeben ein neues Kleidungsstück

Da mein Stoff von Butinette.de noch nicht da ist, wollte ich eigentlich auch nicht nähen. Allerdings schrieb mein Herzensmann an seinem Berichtsheft, somit plagte mich die Langeweile und wenn man Langeweile hat führt es -zum mindest bei mir- immer zu meiner Nähmaschine. Also ging ich in Richtung Nähmaschine und Stoffreste, schaute mir Stoffreste an, überlegte was ich daraus machen kann und blieb letzten Endes am grauen Jerseystoff in Jeansoptik hängen. 

Dann begann das grübeln und ausprobieren. Ohne Schnitt - so wie ich es liebe - fing ich an den Stoff zurecht zu legen und mein Gehirn fing an zu arbeiten. 
Innerhalb weniger Minuten kam mir der Gedanke an eine ärmellose Weste, der Reststoff war groß genug, also konnte mich nichts mehr bremsen. 

20 Stecknadeln, nur 4 Strecken und gut Eineinhalb Stunden später erblickte eine schöne lässige Weste in rockigem Stil das Licht der Erde !

Sie hat einen schönen Fall, ist hinten kürzer als vorne, läuft nach vorne hin spitz zu, hat eine Ziernaht am Rücken und hat kurze Ärmel. Durch die schöne Innenseite des Stoffes ging es Gott sei Dank ohne Innenfutter und ich bin der Meinung, es macht sogar etwas her !

Die Weste wird nicht die Einzige bleiben. 
Da ich das Problem habe, dass ich relativ schnell schwitze und somit eigentlich keine schönen Sommerfarben (türkis, mint, lachs ... ) tragen kann kommt diese Weste grade richtig ! Sie verdeckt vielleicht vorhandene Schweißflecken und sieht dazu noch toll aus ! 

Mein neuer treuer Begleiter für eine unbestimmte Zeit !

 


Kommentare:

  1. Die Weste gefällt mir richtig gut und dein Outfit ist richtig lässig :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankesehr ! Freut mich das sie dir gefällt :-)

      Löschen

Schon gesehen?