Labels

Sonntag, 24. Januar 2016

Das verlassen meiner Komfortzone

Ich war schon immer eine sehr experimentierfreudige Person hatte schon beinahe jede Haarfarbe und habe mich schon an jedem Stil probiert. Ich möchte euch Heute auf eine Reise durch die Zeit mitnehmen. Es geht um meine Veränderungen und mein nun gefundener Stil oder sagen wir eher der Stil zu dem ich immer wieder zurück komme.

Fangen wir mit den Haarfarben an. Mit 13 färbte sich mein Bruder die Haare und ich wollte unbedingt auch dunklere Haare , weg von diesem Straßenköterblond. Also redete ich mit meiner Mama und holte mir eine hellbraune Tönung, da diese mir aber immer noch zu hell war holte ich mir eine schwarze Haarfarbe. Damit fing alles an , dann wollt ich wieder Blond wurde Kupfer , färbte rot dann braun dann violett ich hatte wirklich alles aber Kupfer damit bin ich am meisten ich. 






Leider habe ich von violett sowie Kupfer keine Fotos mehr. 

Kommen wir nun zu den Frisuren. Da habe ich sogut wie alles durch. Mit 13 Jahren gingen mir die Haare bis unter die Brust , das war auch das letzte mal das sie so lang waren.  Dann habe ich mir selbst einen Bob geschnitten. Meinen Pony schnitt ich mir damals immer selbst. Dann habe ich mir meinen Pony lang wachsen lassen , dann radikal abgeschnitten aber schaut selbst. 
Meine Frisur ist wechselhaft aber der Pony ist immer da ! 









In Sachen Stil habe ich schon alles durch , Punk , Rock , Elegant , Schlicht oder extravagant. Ich mochte alle Stils auf gewisse Art und Weise aber der Look dem ich treu bleibe folgender :
- Sneaker
- Figurbetonend
- weiblich






Ich habe meinen Stil gefunden , wie sieht des bei euch aus ? 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schon gesehen?